News

Das Neuste aus der Region

Hier finden Sie die aktuellen Medienmitteilungen des WWF Graubünden und WWF Glarus.

Der Gegenvorschlag zur Stadtklima-Initiative wurde vom Churer Volk deutlich .

angenommen. Für die Initiative hat es leider nicht gerreicht. Kampagnenleiterin Selina Arquint zeigt sich dennoch zufrieden: «Das Bedürfnis nach mehr Schatten und mehr…

weiterlesen

Der Churer Gemeinderat hat es leider verpasst, einen griffigen Gegenvorschlag zur Stadtklimainitiative zu beschliessen. Die Initiantinnen und Initianten haben darum einstimmig entschieden, die Stadtklimainitiative nicht zurückzuziehen.

weiterlesen

Die Glarner Verbände verzichten auf eine Einsprache gegen die vorgesehene Regulierung der Jungwölfe, verurteilen jedoch die Polemik und Angstmacherei. Sie fordern gleichzeitig eine neutrale Berichterstattung, die alle relevanten Fakten transparent…

weiterlesen

Das Initiativkomitee der Churer Stadtklima-Initiative hat sich heute Morgen getroffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Für das Initiativkomitee ist klar: Der vorliegende Ge-genvorschlag des Stadtrats ist ungenügend und bedarf einer…

weiterlesen

Der Ausbau der erneuerbaren Energien scheint nach jahrzehntelanger Blockade endlich voranzugehen. Leider und unnötigerweise wird aktuell der Ausbau in Graubünden auf Kosten der Natur geplant. Die Umweltverbände fordern, dass der Kanton endlich…

weiterlesen

Sie wollen umweltfreundlich wählen? Das Rating der Umweltallianz zeigt, wie die Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus Graubünden in den letzten vier Jahren abgestimmt haben. Genau hinschauen lohnt sich! Denn die Unterschiede zwischen und…

weiterlesen

Das Rating der Umweltallianz zeigt, wie die nationalen Parlamentarierinnen und Parlamentarier in den letzten vier Jahren abgestimmt haben. Genau hinschauen lohnt sich, denn die Unterschiede zwischen und innerhalb der Parteien sind auch im Kanton…

weiterlesen

Die Oleodotto del Reno SA möchte die alte Ölpipeline zwischen Splügen und Thusis endgültig stilllegen. Die Leitung soll grösstenteils im Boden gelassen und mit Zement verfüllt werden. Dabei blendet der Betreiber das Risiko einer gefährlichen Altlast…

weiterlesen

Wolfsabschüsse, auch präventive, sind aus unserer Sicht unbestritten und stehen so im revidierten Jagdgesetz. Das neue Gesetz liefert dafür die richtigen Instrumente. Die Abschüsse müssen aber einen Zusammenhang mit Schäden haben UND ein zumutbarer…

weiterlesen

Die Gemeinde Arosa vernachlässigt den Schutz der Moore. Mit der Revision der Ortsplanung sollen Snowkiten in der Moorlandschaft Faninpass legalisiert und Bikerouten festgelegt werden. Die Landschaftsschutzzone im Bereich der Moorlandschaft…

weiterlesen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print